Fachbegriffe aus der Schmerztherapie

Schmerz
Schmerz (Definition in Anlehnung an die IASP - International Association for the Study of Pain) ist ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit aktueller oder potentieller Gewebeschädigung verknüpft ist oder mit Begriffen einer Solchen Schädigung beschrieben wird.
Durch diese Definition wird deutlich, daß Schmerzen nicht notwendigerweise eine organische Ursache haben müssen.
Allodynie
Schmerzauslösung durch einen Reiz, der normalerweise keinen Schmerz verursacht (z.B. bei leichter Berührung).
Analgesie
fehlende Schmerzempfindung bei normalerweise schmerzhaften Reizen.
Analgetika
Medikamente gegen Schmerzen. Schmerzmittel.
Anesthesia dolorosa
Schmerz in einem Gebiet, das nach einer Nervenläsion eigentlich gefühllos ist.
Dysästhesie
Sammelbezeichnung für eine unangenehme und abnorme Empfindung, entweder spontan entstehend oder provoziert (z.B. durch Berührung). Die Abgrenzung einer Dysästhesie von einer Allodynie kann schwierig werden.
Hypästhesie
analog dazu eine allgemein herabgesetzte Empfindungsstärke.
Hyperästhesie
Bezeichnung für eine verstärkte Empfindung auf schmerzhafte und nicht schmerzhafte Reize (z.B. herabgesetzte Schwelle bei Temperatur- und Berührungsreizen).
Hypalgesie
analog dazu eine allgemein herabgesetzte Schmerzempfindung.
Hyperalgesie
Bezeichnung für eine verstärkte Schmerzempfindung auf einen schmerzhaften Reiz.
Die Begriffe Hyperästhesie und Hyperalgesie sind entsprechend mit negativem Vorzeichen zu verstehen.
Hyperpathie
Bezeichnung für ein schmerzhaftes Syndrom, das durch eine verstärkte Reaktion auf einen schmerzhaften oder nicht schmerzhaften Reiz gekennzeichnet ist, insbesondere als Antwort auf wiederholte Reize
Kausalgie
Bezeichnung eines komplexen Syndroms, das durch einen brennenden Schmerz, Allodinie und Hyperpathie nach einer Nervenläsion gekennzeichnet ist und oft mit vasomotorischer und sudmotorischer Dysfunktion einhergeht.
Neuralgie
Schmerzen im Ausbreitungsgebiet eines Nerven oder mehrerer Nerven auf Grund pathologischer Veränderungen der Nerven.
Neuritis
Entzündung eines Nerven.
Neuropathie
Funktionsstörung oder pathologische Veränderung im Nervensystem: Wenn nur ein Nerv betroffen ist, bezeichnet man sie als Monoeuropathie, bei mehreren einzelnen definierten Nerven als Mononeuropathia multiplex, bei diffuser und bilateraler Lokalisation als Polyneuropathie.
Parästhesie
Sammelbezeichnung für eine abnorme Gefühlssensation ohne unangenehmen Charakter für den Betroffenen.
Schmerzschwelle
Bezeichnung für die Schwelle schmerzhafter Reize, bei dessen Überschreiten Schmerz wahrgenommen wird.
Schmerztoleranz
Bezeichnung für die stärksten Schmerzen, die eine Person ertragen kann.

arrow_drop_up


 

Im Mai 2017 eröffnen wir die „Schmerzklinik Berlin“ unter Leitung von:

Chefarzt Dr. med. Michael Schenk.

Für unser interdisziplinäres Team suchen wir noch Unterstützung:
Es sind noch wenige Stellen im Bereich der Pflege frei.

Bewerben Sie sich jetzt beim Geschäftsführer Herrn Bas unter bas(at)schmerzmedizin.berlin.

 


copyright 2017 Schmerzakademie Berlin